Auch wir vom Gebirgsradverein wollen endlich legal Biken

Auch wir vom Gebirgsradverein wollen endlich legal Biken

[column column=’full’ title=”]upmove[/column]

[column column=’full’ title=”]Der Vorstand des GRV’s hat am 4.9.14 beschlossen, die Initative des Vereins Upmove  zur Legalisierung des Mountainbikesports auf Forststraßen  und Wegen zu unterstützen.[/column]

[column column=’full’ title=”]Wenn es auch du leid bist, ständig mit schlechtem Gewissem deinen Sport auszuüben, weil du auf nicht freigegebenen Forststraßen und Wanderwegen unterwegs bist, dann unterstütze http://www.upmove.eu/legalbiken [/column]

[column column=’full’ title=”]Wir Gebirgsradler leben mit dem schlechten Gewissen seit Jahrzehnten. Ständig müssen wir überlegen, wo wir uns hinfahren trauen können, wo nicht. Wir machen unsere Ausfahrten in Gebieten, wo wir zwar geduldet werden, aber bewusst das Gesetz verletzen.[/column]

[column column=’full’ title=”]Wir sind ständig bemüht, uns durch faires und rücksichtsvolles Verhalten die Sympatien der anderen Naturnutzer zu sichern. Wir haben das auch in unserem Verhaltenskodex niedergeschrieben.[/column]

[column column=’full’ title=”]Wir können einfach nicht verstehen, dass auf der Auffahrt zur Hutterer Höss ein riesengroßes Verbotsschild prangt, dass wir auf die Wurzeralm nicht hinaufradeln dürfen, obwohl das 100e Autos, Wanderer, Schitourengeher etc. tun. Es gäbe unzählige Beispiele, wo wir Radler niemanden stören, wir wollen einfach unseren umweltfreundlichen Sport legalisieren, so wie er in allen unseren Nachbarländern legal betrieben werden darf.[/column]

[column column=’full’ title=”]Die Initiative von Upmove hat sich  zum Ziel gesetzt, dass das verstaubte Forstgesetz aus den 70ern, das Radfahrern die Nutzung der Natur auf Wegen und Forststrassen generell verbietet, überarbeitet wird. Fast 1 Million Mountainbiker wollen nicht länger ausgeschlossen werden, wir als Gebirgsradler auch nicht :-)[/column]