Eigerrunde 2014

Eigerrunde 2014

20140817 (3)

[column column=’full’ title=”]4 Gebirgsradlerinnen brachen am 14. August nach Meiringen in der Schweiz auf, um das berühmte Dreigestirn des Berner Oberlandes, Eiger, Mönch und Jungfrau zu umrunden. Unterwegs in einer herrlichen Landschaft haben die 4 Mädels Sandra Schneider, Brigitte Lindbichler, Katrin Obernhuber und Evelyn Steiner jede Menge erlebt.[/column]

[column column=’full’ title=”]Die Eigerrunde startete am Grimselpass, wo gleich ein super-flowiger Trail nach Fiesch wartete.[/column]

[clear]

20140814 (1)
Stausee am Grimselpass
20140815 (1)
Evelyn genießt die flowige Abfahrt
[clear]
[column column=’full’ title=”]Von Fiesch kurbelten die Mädels im Anschluss 1.400 Höhenmeter hinauf auf den Aletschgletscher, einen der landschaftlichen Höhepunkte der Tour.[/column]
[clear]
20140816 (3)
Kräftezehrende Tragepassage in einer Traumlandschaft
20140816 (6)
Brigitte am Aletschgletscher
[clear]
[column column=’full’ title=”]Katrin und Evelyn konnten an diesem Tag von flowigen Singletrails nicht genug bekommen und nahmen am Nachmittag noch einmal die Bahn auf die Belalp, bevor es nach Zermatt ging.[/column]
[clear]
20140816 (2)
Katrin auf der Belalp
[clear]
[column column=’full’ title=”]Das Wetter wurde  immer besser und so startete die Mädels-Truppe von Zermatt, bei strahlendem Sonnenschein, auf den Gornergrat, wo sich das Matterhorn von seiner schönsten Seite zeigte.[/column]
[clear]
20140817 (3)
Die vier Mädels im Angesicht des Matterhorns
20140817 (1)
Sandra trägt das Bike die letzten Meter auf den Gornergrat
[clear]
[column column=’full’ title=”]Auf fantastischen Abfahrten ging’s weiter in die französische Schweiz, wo es am Weg zum Rawilpass einen sehr ausgesetzten Steig zu überwinden galt.[/column]
[clear]
20140818 (2)
Sandra und Brigitte balancieren ihre Bikes über den Steig
20140818 (6)
Tragepassage auf den Rawilpass
20140818 (8)
Flowige Abfahrt in landschaftlicher Traumkulisse
20140818 (11)
Sonnenuntergang am Hahnenmoospass
[clear]
[column column=’full’ title=”]Zur Belohnung für die Anstrengungen gab’s am Hahnenmoospass einen fantastischen Sonnenuntergang zu sehen, bevor das nächtliche Gewitter jede Menge Regen brachte.[/column]
[column column=’full’ title=”]Auf feuchten Wegen sind die Mädels nach Frutigen abgefahren, wo der härteste Anstieg der gesamten Tour wartete. Zuerst ging’s 1.000 Höhenmeter auf einer teilweise ziemlich steilen Forststraße bergauf, worauf es noch 800 Höhenmeter das Bike zu Tragen galt, um den Chilchfluepass zu überwinden.[/column]
[clear]
20140819
Der Chilchfluepass liegt im Nebel
[clear]
[column column=’full’ title=”]Nach einer Abfahrt im Nebel landeten die Vier in Lauterbrunnen, von wo aus es über die große und kleine Scheidegg wieder zurück nach Meiringen ging.[/column]
[clear]
20140820 (2)
Schlechte Sicht auf der kleinen Scheidegg
20140820 (3)
Das berühmte Dreigestirn des Berner Oberlandes
[clear]

[column column=’full’ title=”]Zu Mittag lichtete sich der Nebel aber dann doch und die imposanten Nordwände von Eiger, Mönch und Jungfrau, konnten auch in Natura bewundert werden.[/column]
[clear]

20140820 (7)
Glücklich mit Blick auf Meiringen
[clear]

[column column=’full’ title=”]Alle Fotos und einen ausführlichen Bericht zu der Tour gibt’s beim Foto und Film Festl 2014 zu sehen! Also gleich den 22.11.2014 vormerken ;-)[/column]
[clear]